Mittwoch, 31. Oktober 2012

Samhain oder Halloween?

Booooh, Ihr lieben Bloggerlis!


Hihi, jetzt habt Ihr einen Schreck gekriegt, gell???!
Aber ich bin's doch nur - Euer Reporterbärchen Macciato. :-)

Meine Mädels, das Tinchen und ich wünschen Euch eine schaurig-schönes Halloween- oder Samhain-Fest. Je nachdem, was Ihr so feiert.

Wir sind hier ehrlich gesagt keine großen LiebhaBÄR von Halloween, denn wir finde es doch ein bisschen schade, dass bei diesem Fest nur noch Süßigkeiten und SchaBÄRnack im Vordergrund stehen. Dabei hat es doch einen ganz anderen Hintergrund, den die meisten mehr oder weniger phantasievoll verkleideten BonBon-Sammler gar nicht kennen.

"Das amerikanische Halloween ist nämlich aus Samhain [ˈsˠəu̯nʲ] („Vereinigung“), einem der vier großen irisch/keltischen Feste entstanden. Samhain wurde beginnend am Vorabend in der Nacht zum 1. November und an diesem Tage gefeiert. Es gilt als Fest des Spätherbstes, als Mitte des keltischen Jahres, und als Fest der Toten, bei dem die Tore zur Anderswelt offenstehen und die Sidhe die Welt der Sterblichen besuchen und Sterbliche sich in die Welt der Sidhe verirren konnten.
 An Volksbrauchtum ist die Dekoration des Hauses mit Symbolen des Todes wie Weidenzweigen und Kürbissen (früher Steckrüben) und anderen Pflanzen überliefert, Backwerk (in Teilen Englands in Form von Hirschgeweih) des Weiteren mantisches Brauchtum wie Bleigiessen und festliche nächtliche Umzüge mit Laternen oder Fackeln. In Irland wurde vor Samhain auch Gericht gehalten und im Mittelalter Todesurteile vollstreckt... "

Jaaaa, so sieht's aus.
Aber ganz egal, welche Variante des Fests Ihr bevorzugt -
passt gut auf Euch auf, denn in der kommenden Nacht werden in jedem Fall so einige unheimliche Wesen unterwegs sein und wir wollen ja nicht, dass eine(r) von Euch abhanden kommt, gell... ;-)

In diesem Sinne viele schaurig-schöne Brummbärengrüße
von Eurem Bärchenreporter
Macciato




Kommentare:

  1. Nö Nö .. mal keine Sorgen macht!
    Bei uns besteht das Halloween feiern auch nur auch de, Genuß einer leckern Kürbis-Suppe ;O))
    verloren gehen wir dabei nicht!

    Booohh-Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  2. Nee nee mich klaut niemand ... Ich musste den Kids dieses Jahr sogar die Süßigkeiten aufdrängen... Soviel Kids waren gar nicht unterwegs ...

    So als gewitterhexe feiere ich doch Samhain anstatt Halloween...

    Euer Kürbis ist ganz schön gruselig : )

    AntwortenLöschen
  3. Booh, Macciato... jetzt also zeigst Du Dein wahres Gesicht... *pruuuuust*

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, Was für ein sehr schönes Blog haben, ich werde dir folgen rechts, Sie könnten es Spaß, mir zu folgen, mylovelypinkhome.blogspot.com, Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Macciato,

    wir sind auch keine großen Halloween-Fans - jedenfalls nicht von dieser kommerziellen Variante. Die Deko dagegen... schwärm... die wird bestimmt noch ein paar Tage bei uns zu sehen sein und bleiben. Was die Trick-or-treat-Beutezüge angeht, muss ich allerdings passen. Das verweigere ich. Wir haben hier schließlich den guten alten Martinstag mit Tradition und Geschichte und ich finde, eimal im Jahr Klingeltouren reicht auch, oder?

    Liebe Grüße
    Sophie (und Tine, die das genau so sieht!)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn Ihr hier ganz viel Senf dazugebt... ;-)