Samstag, 17. Juli 2010

Ich treib' es mal wieder bunt...

Hallihallöle!

Meine letzten Versuche in Sachen "Färben mit Naturfarben" möchte ich Euch nicht vorenthalten. ;-) 
Gefärbt habe ich dieses Mal einen Wollmohair mit Alpaca-Anteil mit etwa 6 mm Flor.


Das obere Stück habe ich mit Oma's Wäscheblau behandelt. Dabei hat der Stoffrücken die Farbe batikartig angenommen  (s.unteres Bild). Der Flor dagegen ist fast weiß geblieben. 
Das zweite Stoffstück habe ich mit einer Mischung aus Ringelblumen-Sud und Rote-Beete-Saft "traktiert". In diesem Fall ist der Flor schön Mais-Goldgelb geworden, der Rücken aber fast weiß geblieben.

Wenn ich die Stöffchen zu Bären verarbeitet habe, stelle ich Euch die Plüschohren natürlich vor... ;-)))

Einen gemütlichen Abend und einen wunderschönen Sonntag wünscht Euch
das Tinchen

Kommentare:

  1. Hallo, sehr schöne Stöffchen. Ich mag diese selbst gefärbten Sachen. Bin schon sehr gespannt was da für Gesellen raus werden, Wünsche ein schönes Wochenende und lass uns nicht so lange drauf warten. -Dirk-

    AntwortenLöschen
  2. Mach Dich bitte schnell ans Nähen - wir sind schon arg gespannt, was aus den schönen Stöffchen für niedliche Gesellen rausgetapst kommen... ;O)

    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Flutterby, Birgit und die BiWuBären

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tinchen

    ich platze auch schon vor Neugier. Der Batikeffekt macht sich bestimmt gut im Bären.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Das sind ja wieder total schöne Farbvarianten geworden .... klasse!!! Ich bin auch schon supergespannt auf die nächsten Bärlies - ZEIGEN!!!!! :o)

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Farben! Das werden sicher wunderbare Bärchen. Ich bin schon gespannt darauf.
    Liebe Grüße Conni

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn Ihr hier ganz viel Senf dazugebt... ;-)