Dienstag, 16. Februar 2010

Ich treib' es weiter bunt... ;-)))

Hab' heute Morgen den freien Tag genutzt, um noch ein Stöffchen farblich umzugestalten. Am Anfang war es noch rohweiß. Dann wanderte es, zusammen mit Holundersaft, Essigessenz und Wasser, in einen netten, kleinen Kochtopf und wurde ein Weilchen gut durchgekocht. Danach ausgewaschen und getrocknet. Und jetzt hat es einen hübschen, altrosé-bräunlich Ton.
 
Würde doch gut zu einem "antik" angehauchten Plüschohr passen, oder?
Na, ich denke, ich werde meine Gehirnwindungen jetzt mal mit etwas Frischluft versorgen. Dann fällt mir schon was passendes ein... ;-)))

Einen schönen, sonnigen Tag wünscht Euch
das Tinchen

Kommentare:

  1. Da warst Du aber superfleißig! Ich bin sehr gespannt, was da mal für ein Bär draus wird! :o))

    Liebe FreChBären-Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    ich hab so was auch mal mit Holunderbeeren gemacht, die ich eingefroren hatte und dann leider in der Truhe vergaß. Haben aber auch noch toll gefärbt.
    Nu was wirste zaubärn??
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn Ihr hier ganz viel Senf dazugebt... ;-)