Mittwoch, 25. Juli 2012

Die Stadt der träumenden Bücher

Huhu liebe Bloggerlis!

Heute hab' ich Euch mal wieder einen absolut empfehlenswerten "Schatz" aus Tinchens Schmökerkiste mitgebracht:

"Die Stadt der Träumenden Bücher"

von Walter Moers



Der Klappentext verrät uns über den Inhalt schon mal folgendes:

"Als der Pate des jungen Dichters Hildegunst von Mythenmetz stirbt, hinterlässt er seinem Schützling nur wenig mehr als ein Manuskript. Dieses aber ist so makellos, daß Mythenmetz sich gezwungen sieht, dem Geheimnis seiner Herkunft nachzugehen. Die Spur führt nach Buchhaim, der Stadt der Träumenden Bücher. Als der Held sie betritt, ist es, als würde er die Tür zu einer gigantischen Buchhandlung aufreißen. Er riecht den Anflug von Säure, der an den Duft von Zitronenbäumen erinnert, das anregende Aroma von altem Leder und das scharfe, intelligente Parfüm von Druckerschwärze. Einmal in den Klauen dieser buchverrückten Stadt, wird Mythenmetz immer tiefer hineingesogen in ihre labyrinthische Welt, in der Lesen noch eine wirkliche Gefahr ist,in der rücksichtslose Bücherjäger nach bibliophilen Schätzen gieren, Buchlinge ihren Schabernack treiben und der mysteriöse Schattenkönig herrscht."

Eine ausführlichere Beschreibung dieses Buches findet Ihr übrigens auch auf  Hemator's Blog.

Also, das Tinchen und ich waren von diesem Buch echt begeistert! Und jedem von Euch, der gerne mal in völlig verrückte Phantasie-Welten abtaucht, wird es genauso ergehen. Ganz bestimmt!
Ich wünsche Euch auf jeden Fall viel Spaß beim Schmökern... vielleicht im Urlaub... am Strand... oder so... ;-)

Liebe Brummbärengrüße
von Eurem Bärchenreporter

Macciato

Kommentare:

  1. hallo liebes Tinchen.. ja da wünsche ich dir viel Spass beim Stöbern, es gibt richtig tolle Sachen, die Tasche ist schon super, auch wenn man sehr ordentlich nähen muß, aber das können wir ja gelle ;o))
    Es lohnt sich.
    danke für den Buchtipp, allerdings komme ich derzeit ÜBERHAUPT nicht zum Lesen..;o))
    Herzliche Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Kein Wunder, dass Du Dich so'n bisschen rar in Blogland machst, lieber Macciato, wenn Du so phantasievolle, dicke Schmöker verschlingst... ;O)

    Liebe Grüße
    Flutterby und Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Tine ganz ganz viel Spass beim Lesen wünsch ich dir. so dicke Schmöker, menno, ich bin Stolz auf Dich

    LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Ich "lese" seit einer gewissen Zeit ja ehrlich gesagt nur noch Hörbücher, weil man dabei zB noch nähen kann und mehrere Dinge gleichzeitig zu machen, kommt meinem Naturell sehr entgegen ;-) Ich bin an diesem Buch, bzw dieser Beschreibung aber auch nicht vorbei gekommen. Allerdings wird dieses Hörbuch von Dirk Bach gelesen und dessen Stimme und Getue ist mir nach ca 30 Min so dermaßen auf die Nerven gegangen, dass ich abgeschaltet und dieses Hörbuch nie zu Ende gehört habe... schade, denn die Geschichte an sich ist sicher echt interessant! Vielleicht werde ich mich doch irgendwann nochmal aufraffen...

    Liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Dirk Bach hätte ich auch vorzeitig das Handtuch geworfen *augenroll*. Aber versuch's doch nochmal mit dem "echten" Buch aus Papier und Buchstaben. Es wird Dir gefallen... ;-)

      Liebe Brummbärenschmökergrüße
      vom Tinchen

      Löschen
  5. Huhu Tinchen,
    schön mal wieder von Dir zu lesen♥
    Das Buch kenne ich nicht, aber ich höre auch nur Bücher. Vielleicht tritt mit Melli ihrs ab ... ich mag den Dirk nämlich
    *duck*. Ja und Moers ist ja ein Nachbarort von uns, da wäre es eine Pflichtlektüre ... wie seine anderen Geschichten auch ;O))

    Liebe Dorfgrüßlies
    Iris

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, das e-book habe ich schon daheim. Steht auch schon auf meiner Leseliste. Dieser Autor hat doch auch die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär geschrieben, oder?

    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn Ihr hier ganz viel Senf dazugebt... ;-)